Unsere MES-Systeme - Industrie 4.0

Das MES-System dient zur Verwaltung und Verfolgung der Produktion im Werk. Produktionsaufträge werden empfängt und weiter verarbeitet. Der Produktionsprozess wird archiviert  und dem Kunden als  Feedback gegen. Es werden Daten mit dem System von Wonderware ausgetauscht. Die Applikation enthält auch Module zur Erstellung von Berichten. Es geht um Produktgenealogie, Produktionsbericht, Status von Lager oder Status von einzelnen Einheiten.

Vorteile der Verwendung von MES-Systemen:

- Automatisierung des Datenflusses zwischen Produktions- und Geschäftssystemen, d. h. ERP. Alle produktionsbezogenen Angaben sind von der Ebene eines Systems verfügbar.

- Effizient organisierte Sammlung von Daten verschiedener Typen, d. h. bezüglich der Produktion, Qualität und Quantität.

- Direkte Einfluss auf die Steigerung der Produktivität und Qualität bei gleichzeitiger Reduzierung der Kosten und Produktionszeit.

- Echtzeit-Produktionsverfolgung und übersichtliche Benutzeroberfläche, die einen sofortigen Zugriff auf Daten ermöglicht.

- Berechnung von Produktionsaufträgen in Echtzeit unter Berücksichtigung der Menge des hergestellten Endproduktes und der dafür verwendeten Hilfsstoffe.

- Visualisierung des Zustands der einzelnen Produktionsstufen.

- Erkennung von Engpässen im Prozess. Das reduziert Produktionsverlusten .

- Reduzierung der Verwaltungskosten, die mit der manuellen Dateneingabe in Verbindung stehen.

 

 

 

 

amiORDER

Modul zur Verteilung von Produktionsaufträgen  

Die Auftragswarteschlange wird aus dem Planungssystem entnommen. Die Daten werden der in den Produktionsbereich auf der Steuerungstafel angezeigt.

    amiDATA

    Datenerfassungsmodul

    Vermittler zwischen dem Automatisierungssystem im Werk und amiMES. Über die Benutzeroberfläche können die vom Auftraggeber angegebenen Produktionswerte ausgelesen werden.

      amiSCADA

      SCADA-Modul  

      SCADA System dient zum Einfachheit Datenanalyse . Es geht um Echtzeitvisualisierung der Produktion. Der Schwerpunkt ist Wirkung und Gewinn zwischen den einzelnen Prozessstufen, Lager Status und quantitativen Übertragungen zwischen den Produktionseinheiten.

        amiREPORT

        Berichtsmodul

        Zusammenfassung der Produktion in einem vorbestimmten Zeitraum. Der Bericht ist eine quantitative, qualitative und leistungsbezogene Zusammenfassung. Das System wird in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden erstellt. Einige Berichte sind Standard (unfertige Produktion, Verzeichnis der Produktionszähler ).Andere werden erstellt für die spezifischen Anforderungen der gegebenen Applikation.

          amiFORM

          Modul zur manuellen Datenerfassung

          Wenn die Applikation dies erfordert, können einige Daten manuell ins System eingegeben werden. Insbesondere betrifft das qualitative Daten, die häufig schwer mit Automatisierungssystemen zu verbinden sind oder die Messung selbst erfolgt manuell. Das amiFORM-Modul ist eine einfache Schnittstelle, über die der Benutzer über einen Webbrowser Daten in das amiMES-System eingeben kann.

            amiERP

            ERP-Synchronisationsmodul

            Alle produktionsbezogenen Daten sind über das Berichtsystem sichtbar. Die Möglichkeit, den Datenfluss von amiMES nach ERP zu automatisieren, ist optional.

              Was zeichnet das amiMES-System aus?

              - Offene Module, die auf marktführenden Microsoft- und Wonderware-Tools basieren.

              - Flexibilität bei der Vernetzung von Daten.

              - Ereignisbezogene automatische Abrechnung der Produktionszähler in beliebiger Zeitauflösung.

              -  Medienverbrauch wird mit der realisierten Produktion verbunden.

              - Jede Befüllung/Entleerung der Produktionseinheit wird mit Angabe , Datum des Ereignisses, Menge, Quelle ,Verwendungszweck, Index, Bestellnummer, Losnummer etc. aufgezeichnet.

              - Modellierung der automatischen Umwandlung von Material Aufträgen aufgrund von BOM.

              - Berichte über Entnahmen, Ausgaben und unfertige Produktion.

              - Automatische Erfassung der Rohstoffausgaben auf Basis der Produktionsaufträge, Lose und Mengen, unter Beibehaltung der FIFO-Reihenfolge.